KVM: PCI Passthrough

Besitzt CPU und Chipset die VT-d Erweiterung, lassen sich mittel KVM Hardware zur VM durch reichen. Das geht mit Grafikkarten, Netzwerkkarte, Decklink SDI Karten usw.

Um das zu ermöglichen muss Ubuntu dafür vorbereitet werden:

1. Module lasen:

2. Grub Bootlader anpassen:

3. Hardware die weitergereicht werden soll ermitteln und eintragen:

Ausgabe z.B.: 04:00.0 Multimedia video controller [0400]: Blackmagic Design DeckLink SDI/Duo/Quad [bdbd:a11b]

Nach Reboot prüfen ob Hardware deaktiviert ist:

Wenn in etwa soetwas raus kommt:

hat alles geklappt. Nun kann in virt-manager die Hardware dem Guest zugewiesen werden.

 

Referenzen:

https://www.pugetsystems.com/labs/articles/Multiheaded-NVIDIA-Gaming-using-Ubuntu-14-04-KVM-585/

https://wiki.debian.org/VGAPassthrough

How to configure PCI-passthrough on virt-manager

http://vfio.blogspot.de/2015/05/vfio-gpu-how-to-series-part-1-hardware.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.